Archiv

2017

14.04.2017

Spieltermine 2017

Bildtext

Leider ist es uns nicht gelungen ein Stück für das Frühjahr 2017 einzustudieren.

Auf Grund der Neuwahl des Ausschusses und dem Wechsel bei den Spielleitern ist uns die Zeit dafür zu knapp geworden.

Wir spielen wieder im Herbst für Sie. Die Termine werden im September/Oktober sein.

Zur Zeit suchen wir nach einem lustigen und unterhaltsamen Stück, sobald die Spieltermine feststehen geben wir sie an dieser Stelle bekannt.

2016

22.12.2016

Pfiat di Klaus

Bildtext

Unfassbar für uns alle und unendlich traurig müssen wir bekannt geben, dass unser langjähriger Kassier Klaus Hofer am 20. Dezember 2016 verstorben ist.

Klaus ist unserem Verein im Jahr 1986 beigetreten und seit dieser Zeit Ausschussmitglied und Kassier gewesen. Mit äußerster Genauigkeit und Umsicht hat er diese Funktion ausgeführt und unseren Verein auf gesunde finanzielle Beine gestellt. Er war immer für uns da und hat sich mit ganzer Kraft für die Belange des Volksschauspielvereins eingesetzt.

Für mich als Obfrau war er die größte Stütze, mein Berater und Freund, der seine Meinung stets unparteiisch und mit gesundem Menschenverstand vertreten hat. Er war ein Perfektionist und hat alle ihm zugeteilten Aufgaben mit größter Genauigkeit erfüllt. Wir alle haben seine Ruhe und Kollegialität sehr geschätzt.

Neun Rollen hat er seit seinem Vereinsbeitritt auf der Bühne Leben eingehaucht. Dabei war es ihm egal, wie groß die Rolle war. Er hat alle mit großem Engagement gespielt. Noch heuer im Frühjahr stand er auf der Bühne und hat uns dazu gebracht, Tränen zu lachen über die Art, wie er den Beamten von der Krankenkasse dargestellt hat.

Klaus war bei sämtlichen Ballveranstaltungen seit 1986 für die Genehmigungen und die Bars zuständig. Wir konnten uns voll und ganz auf ihn verlassen.

Auch für die Organisation von Ausflügen und kameradschaftlichen Aktivitäten war Klaus verantwortlich.

Wir sind dankbar für die vielen schönen Stunden, die wir mit ihm verbringen durften und sind tief getroffen davon, dass wir ihn so plötzlich und unerwartet verlieren mussten.

Liebe Annelies, lieber Christoph, liebe Nina: Wir trauern mit Euch und wünschen Euch für die kommende schwere Zeit viel Kraft.

Klaus, pfiat di. Du wirst in unserem Verein nie zu ersetzten sein und in unseren Herzen immer einen festen Platz haben.

29.09.2016

Theaterball

Bildtext

Wir blicken mit voller Vorfreude auf unsere Theaterbälle am Samstag 12. November und Samstag 19. November 2016, im Freizeitzentrum Neustift - Einlass ab 19:00 Uhr - Beginn 20:00 Uhr. Das heurige Motto lautet “die 50er”. Die Eintrittskarten sind ab 17. Oktober 2016 im Modegeschäft Gleirscher, Neustift Dorf 10 erhältlich. Eintrittspreis pro Person 15€. Über den Inhalt der Balleinlagen wollen wir wie immer noch nichts verraten, wir freuen uns auf einen unterhaltsamen Abend.

23.02.2016

Ankündigung

Bildtext

Liebe Theaterfreunde,

die Termine für den heurigen Theaterball wurden fixiert:

Samstag 12.11.2016

Samstag 19.11.2016



Neues Stück

Die Proben für unsere Frühjahrsaufführung sind am Laufen, nähere Informationen folgen!

23.02.2016

Ehrungen

Bildtext

Goldenes Ehrenzeichen des TVT für Margit Pedevilla und Klaus Knoflach

Im Zuge der Jahreshauptversammlung erhielten zwei Theaterurgesteine des Volksschauspielvereins Neustift eine ganz besondere Auszeichnung. Der Obmann des Theaterverbandes Tirol, Werner Kugler und der Bezirksobmann Christoph Geir, überreichten ihnen das Goldene Verdienstabzeichen. Es ist dies die höchste Auszeichnung, welche vom Theaterverband Tirol und der Kulturabteilung des Landes Tirol an Theatervereinsmitglieder vergeben werden kann.

Margit Pedevilla erhielt die Auszeichnung für 55 Jahre Mitgliedschaft. sie hat bei 10 Stücken Regie geführt, bisher 14 Rollen gespielt und ist seit 2008 Mitglied des Ausschusses. Klaus Knoflach erhielt die Auszeichnung für 51 Jahre Mitgliedschaft. Er hat bei 4 Stücken Regie geführt und bisher 12 Rollen gespielt. 4 Jahre war er im Ausschuss tätig.

Beide Mitglieder waren bereits im Verein, als dieser noch im Gasthof Volderauer beheimatet war und haben auch dort in vielen Stücken mitgespielt.

Mit ihrer Erfahrung und ihrem unermüdlichen Einsatz sind sie für unseren Verein unverzichtbare und bewunderte Institutionen geworden.

Wir gratulieren herzlich zu der Auszeichnung und freuen uns sehr über die langjährige Mitgliedschaft.

Obfrau Barbara Ranalter

2015

31.12.2015

Zusatztermine Föhn 2016

Bildtext

Im Jahr 2016 finden folgende Zusatztermine für unser Theaterstück Föhn statt:

14.01.2016 20:00 Uhr - Donnerstag

20.01.2016 20:00 Uhr - Mittwoch

24.01.2016 17:00 Uhr - Sonntag

06.08.2015

Es wird geprobt

Bildtext

Die Proben für unser neues Theaterstück laufen derzeit.

Wir spielen das Stück

"Föhn"

für Sie, ein Drama in vier Akten von Julius Pohl unter der Regie von Barbara Hofer.

Spieltermine:

  • 22.10.2015 20:00 Uhr - Donnerstag - Premiere
  • 25.10.2015 20:00 Uhr - Sonntag
  • 29.10.2015 20:00 Uhr - Donnerstag
  • 31.10.2015 20:00 Uhr - Samstag
  • 05.11.2015 20:00 Uhr - Donnerstag
  • 12.11.2015 20:00 Uhr - Donnerstag
  • 15.11.2015 17:00 Uhr - Sonntag - Nachmittagsvorstellung
  • 19.11.2015 20:00 Uhr - Donnerstag

Spielort:

Freizeitzentrum Neustift

... weitere Informationen folgen.

19.06.2015

Dankeschön

Bildtext

Mit der Aufführung am 30.04.2015 wurde unser letztes Stück "Nur Zoff mit dem Stoff" zum letzten Mal auf die Bühne gebracht. Spielleiterin Margit Pedevilla, die diesen Lacherfolg ausgewählt und mit Ihren Spielern einstudiert hat, hatte für die Proben nur sehr wenig Zeit. In Rekordzeit von nur zwei Monaten wurde geprobt und alles für die aufwändige Bühne zusammengetragen. Die Spieler, die allesamt perfekt besetzt waren, haben ihr Bestes gegeben und zum guten Gelingen des Stückes ebenfalls einen großen Beitrag geleistet.

Der konventionelle Gemüsebauer Franz Kohlkopf, mit seinen markigen Sprüchen wurde souverän und locker gespielt von Peter Hofer, Seine Ehefrau, dargestellt von Gitti Müller, war über die Vielfalt ihrer Gäste mehr als erstaunt, was man nicht zuletzt an ihrem großartigen Mienenspiel sehen konnte. Die esoterische Biobäuerin Maja Müslein (Maria Eigentler) überraschte mit unkonventionellen Behandlungsmethoden und Preisen für ihr Gemüse. Auch ihr Ehegatte, der unterdrückte Klaus Müslein, wurde wunderbar dargestellt von Helmut Pedevilla, unserem unverwüstlichen Theaterurgestein. Markus Schöpf brillierte mit seinem italienischen Akzent in der Rolle des Pizzabäckers Giovanni und Anita Hochrainer als seine resolute Ehefrau Maria, machte das, in Bezug auf die Speisekarte, mehr als erfindungsreiches Ehepaar komplett. Lisi Fauster als Henneliese von Wolkenstein, erduldete sämtliche Behandlungen von Maja Müslein ohne Schaden zu nehmen und Katharina Ranalter als Gemüsehändlerin Berta Lädele wechselte emotionsgeladen und schwungvoll die Seiten. Ja und dann ist da noch Stefan Schönherr als Thorsten zu erwähnen. Er spielte den schwulen Feriengast perfekt und sorgte damit für wahre Lachsalven. Und "last but not least" unser langjähriger Bühnenbauer Michael Siller, in seiner ersten Bühnenrolle als dubioser Mafioso Mario. Er ist eine wahre Enddeckung als Spieler und hat sich in der Rolle des Bösen sehr wohlgefühlt.

Auch unserem Bühnenbauerteam Ossi Gleirscher, Stefan Schönherr und Michael Siller, sowie Helmut Pedevilla, möchte ich für das tolle Bühnenbild danken. Dominik Kaiser war bei diesem Stück erstmalig als Licht- und Tonchef im Einsatz und hat seine Sache sehr gut gemacht.

Die sieben Aufführungen waren durchwegs gut besucht und das Publikum amüsierte sich köstlich. Vielen Dank an Margit Pedevilla und ihr Team für die tolle Leistung!

Barbara Ranalter

Obfrau

27.02.2015

Dankeschön

Bildtext

Am 27.02.2015 fand die letzte Vorstellung von unserem Stubenspiel "Der Brandner Kaspar" statt. Eigentlich waren fünf Aufführungen am Elfer geplant, auf Grund des großen Erfolges sind es letztendlich 17 Aufführungen geworden. Für uns war es eine echte Herausforderung.

Bereits die Vorbereitungsphase war für uns Neuland und gar nicht so, wie wir es sonst gewohnt sind. Nach den ersten Proben in einem Frühstücksraum fuhren wir per Pinzgauer der freiwilligen Feuerwehr, bei der wir uns an dieser Stelle noch einmal recht herzlich für die Unterstützung bedanken möchten, auf den Elfer um weitere Proben an unserem Aufführungsort durchzuführen.

Die Wirtsleute vom Panoramarestaurant Elfer, Lisi und Klaus Schöpf, haben uns herzlich aufgenommen und unterstützt. Das Team der Elferlifte hat keine Mühen gescheut, die Aufführungen erst möglich zu machen. Sämtliche Zuschauer, die die Möglichkeit hatten, bei einer der Aufführungen am Elfer dabei zu sein, waren restlos begeistert vom Gesamtpacket Liftfahrt, heimische Spezialitäten und Theateraufführung.

Nachdem der Elferlift in die Herbstpause ging, suchten wir nach einem geeigneten Lokal in Neustift und wurden im Hoferwirt fündig. Geli und Werner Zittera waren sofort begeistert dabei und so ging es dann weiter mit immer neuen Terminen, die immer wieder gleich ausverkauft waren. Das Essen war hervorragend und viele Zuschauer sagten, dass sie am liebsten immer in so einem Rahmen Theater sehen möchten.

Zu sehen, wie sich die Spieler in ihre Rollen hineingelebt haben und mit welcher Selbstverständlichkeit sie mitten unter den Zuschauern (und mit ihnen) gespielt haben, war eine große Freude für mich als Spielleiter. Besonders hervorheben möchte ich Klaus Knoflach als Brandner Kaspar und Bettina Vötter als Boanlkramer. Die beiden sind ein kongeniales Team, sie ergänzen sich perfekt und bauen eine ungeheure Spannung auf. Es ist ein Glücksfall für einen Theaterverein, wenn er solche Spieler in seinen Reihen hat. Gleiches gilt für die weiteren Spieler. Lukas Pfurtscheller und Michael Vötter in ihren ersten Rollen, Sarah Eder gewohnt mitreißend, Hans Artho als Aufsichtsjäger und Klaus Hofer als Bürgermeister souverän, ein würdiger Petrus, dargestellt von Hans Richter, ein freches Engelchen gespielt von Birgit Kaiser, der strenge Erzengel Michael - Benjamin Vötter und die Tante Theres gespielt von Anita Hochrainer, die mit ihren Spezialeinlagen das Publikum zum Lachen brachte.

Das I-Tüpfelchen waren die musikalischen Einlagen von Christoph Volderauer und Loisl Tanzer, sowie die Jagdhornsignale von Edith Pfurtscheller, bei denen ich mich besonders bedanken möchte dafür, dass sie mitgemacht haben. Für die technische Begleitung sorge wie so oft unser routinierter Josef Vötter, für die Maske unterstützten Karin Galsterer und Lisa Vötter.

Es kommt fast ein wenig Wehmut auf, wenn wir uns jetzt von diesem Stück verabschieden müssen. Bestimmt führen wir wieder einmal ein Stubenspiel auf und ich glaube ich spreche im Namen aller, wenn ich mich schon jetzt darauf freue.

Barbara Ranalter

Spielleiterin vom „Brandner Kaspar und das Ewige Leben“ & Obfrau des Volksschauspielverein Neustift

18.01.2015

Zusatztermine "Der Brandner Kaspar"

Bildtext

+++ Es ist uns gelungen weitere Zusatztermine für unser Stück "Der Brandner Kaspar" zu fixieren! +++

Geboten wird ein exzellentes Drei Gänge Menü und die Aufführungen unseres Stückes inmitten der Zuschauer. Preis pro Person: Euro 35,-

Karten für diese Aufführung erhalten Sie wie gewohnt bei Bernd Gleirscher, am Dorfplatz in Neustift (Tel. +43 5226 2226).

Hotel Bergkranz Mieders:

  • 21.11.2014 19:00 Uhr - Freitag

Hotel Hoferwirt Neustift:

  • 31.10.2014 19:00 Uhr - Freitag
  • 15.11.2014 19:00 Uhr - Samstag
  • 12.12.2014 19:00 Uhr - Freitag
  • 09.01.2015 19:00 Uhr - Freitag
  • 14.01.2015 19:00 Uhr - Mittwoch
  • 16.01.2015 19:00 Uhr - Freitag
  • 28.01.2015 19:00 Uhr - Mittwoch
  • 30.01.2015 19:00 Uhr - Freitag
  • 25.02.2015 19:00 Uhr - Mittwoch
  • 27.02.2015 19:00 Uhr - Freitag

Video:

2014

02.09.2014

Der Brandner Kaspar

Bildtext

Wir, der Volksschauspielverein Neustift, sind wieder fleißig beim Proben für unser neues Stück und haben uns dieses mal etwas Besonderes vorgenommen. Gespielt wird "Der Brandner Kaspar", aber nicht auf unserer gewohnten Bühne im Freizeitzentrum Neustift, sondern als Stubenspiel im Panoramarestaurant Elfer. Wir spielen also nicht auf der Bühne, sondern mitten unter den Zuschauern im Gastlokal, wobei pro Aufführung nur 47 Plätze zur Verfügung stehen.

Das Stubenspiel ist die älteste Form des Theaters. Es entstand zu einer Zeit, als in den Dörfern noch keine Bühnen zur Verfügung standen und in Wirtsstuben gespielt wurde. In den letzten Jahren hat diese Form des Theaters eine Renaissance erlebt und wurde von einigen Tiroler Bühnen bereits in ihr Programm aufgenommen. Im Stubaital wurde bisher noch nie ein Stubenspiel einstudiert und ich trage mich schon lange mit dem Gedanken so etwas bei uns zu inszenieren. Bei der Suche nach einem geeigneten Stück bin ich auf den "Brandner Kaspar" von Kurt Wilhelm nach Franz von Kobell gestoßen, einem Klassiker, der bereits unzählige Male aufgeführt wurde und auch verfilmt wurde.

Da es dieses Stück noch nicht als Stubenspielfassung gab, habe ich die Bühnenversion bearbeitet und für das Stubenspiel adaptiert.

Spielleiterin Barbara Ranalter

09.07.2014

Dankeschön

Bildtext

Im vollbesetzten Saal Franz-Senn fand am 27.06. 2014 die letzte Aufführung von "Das verflixte Klassentreffen" statt. Wie bereits bei den vorhergehenden Aufführungen amüsierte sich das Publikum hervorragend und die Lachsalven waren der beste Lohn für unsere Spieler.

Unsere Spielleiterin Bettina Vötter hat sich bei der Stückauswahl und der Besetzung der Rollen wieder einmal selbst übertroffen und den Geschmack des Neustifter Theaterpublikums genau getroffen. Das gesamte Ensemble ist über sich selbst hinausgewachsen und hätte die vielfältigen Charakteren nicht besser darstellen können.

Um nur einige zu nennen, hat das kongeniale Trio Johann Pfister, Hermann Stern und Gerd Pfurtscheller, tatkräftig unterstützt von Opa Helmut Pedevilla und Sohn Reini Illmer, die Lachmuskeln zum äußersten strapaziert. Nicht zu vergessen sind unsere weiblichen Darsteller Barbara Hofer, Brigitte Müller und Lisi Fauster. Das Publikum konnte sich mit ihnen in allen Höhen und Tiefen des Ehefrauendaseins hineinversetzen. Der Besuch aus Amerika, dargestellt von Martin Margreiter (unserem Neustifter Theo Lingen), Maria Eigentler und Anja Hofer, als deren Tochter, taten ein Übriges um die Aufführung zu einem vollen Erfolg werden zu lassen.

Ein besonderer Dank gilt unseren Bühnenbauern, die es geschafft haben, eine voll funktionsfähige Küche mit Waschbecken, Kühlschrank und Elektroherd auf die Bühne zu zaubern. Mancher Zuschauer konnte es nicht glauben, dass dort auf der Bühne richtige Spiegeleier zubereitet wurden.

Insgesamt waren über 30 Mitglieder im Einsatz und haben es ermöglicht das Stück auf die Bühne zu bringen. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für ihre Mithilfe.

2013

27.11.2013

Theaterball

Bildtext

Unsere Theaterbälle, welche am 09. und am 16. November 2013 im Freizeitzentrum stattgefunden haben waren ein voller Erfolg. Die monatelangen Vorbereitungen und Proben haben sich gelohnt und unsere Ballbesucher waren begeistert von den drei Balleinlagen.

Die erste Balleinlage war das ORF Redhaus in dem Einheimische Fragen stellten und Prominente Neustifter die Antworten darauf gaben. Diese Balleinlage wurde von Obfrau Barbara Ranalter und Ihrem Team in Szene gesetzt. Eine Vermieterin (Barbara Ranalter) und Cindy aus Marzahn (Anita Hochrainer) stellten Fragen an den Tourismusverband, welche von Hubert Siller (Michael Vötter) und Sepp Rettenbacher (Helmut Pedevilla) beantwortet wurden. Zwei Hausfrauen (Margit Pedevilla und Annelies Hofer) stellten Fragen an die Gemeinde Neustift. Diese wurden vom Bürgermeister Mag. Peter Schönherr (Johann Pfister) beantwortet. Zwei Schulkinder (Birgit Kaiser und Reini Illmer) fragten ob das neue Schulhaus wirklich so aussieht, was Lehrer Egger (Martin Margreiter) zu erklären versuchte. Zu guter Letzt kam noch King Serli (Hans Richter) , das neue Maskottchen vom Serles Lift Mieders, vorbei und suchte seinen Vater. Als charmante Moderatorin war Gitti Müller im Einsatz.

Die zweite Balleinlage widmete sich dem aktuellen Dorfgeschehen und war im ehemaligen Dayli angesiedelt. Das Team um Barbara und Peter Hofer stellte die Zustände beim Postpartner perfekt nach. Barbara Hofer spielte die leidgeplagte Dayli Mitarbeiterin und versuchte die Wünsche der Kunden zu erfüllen, was meistens dazu führte, dass sie im Lager nachschauen mußte oder auf die baldige Lieferung hinwies. Spezielle Produkte wurden direkt aus den benachbarten Apotheke per Rohrpost gesendet. Als Kunden traten Peter Hofer, Petra Kindl, Markus Schöpf, Hans Artho und Klaus Hofer auf und brachten während des Wartens auf Ware auf sehr unterhaltsame Weise aktuelle Dorfthemen zum Besten.

Die aufwendige Mitternachtsshow war die dritte Balleinlage und wurde von Bettina Vötter, Birgit Gleirscher und unserer Tanzexpertin Romana Gleirscher gestaltet und einstudiert. Zum Auftakt traten acht junge Damen (Nina Hofer, Katharina Ranalter, Anja Hofer, Romana Gleirscher, Bettina Vötter, Lisa Vötter, Karin Tanzer und Angelika Peer) auf, die einen verwirrenden Strumpfhosentanz in Schwarz-Weiss aufs Parkett legten, bei dem die Zuschauer nicht mehr wussten, welche Beine zu wem gehörten. Nach einer, zum Ballthema Western passenden, Pokerszene (Petra Kindl, Barbara Hofer, Birgit Kaiser, Gitti Müller, Margit Pedevilla, Anita Hochrainer, Annelies Hofer und Barbara Ranalter) traten schließlich Cancantänzerinnen auf. Diese wurden von männlichen Mitgliedern dargestellt (Joe Vötter, Martin Margreiter, Armin Margreiter, Stefan Schönherr, Benjamin Vötter, Klaus Hofer und Helmut Pedevilla) und brachten den Saal zum Toben.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte das "Tiroler Alpenelexier" und als Moderator stand Gerd Pfurtscheller (samt Pferd) auf der Bühne.

Wir bedanken uns bei unserem tollen Publikum das uns mit seinem Applaus und Gelächter angespornt hat unser bestes zu geben und freuen uns schon auf den nächsten Theaterball in drei Jahren.

Bildergalerie Theaterball 09.11.2013

 

Bildergalerie Theaterball 16.11.2013

 

06.10.2013

Theaterball

Bildtext

Die Vorbereitungen für unseren Theaterball laufen bereits auf Hochtouren.

Das heurige Motto lautet "Wilder Westen".

Die beiden Bälle finden am 09. und am 16. November 2013, ab 20:00 Uhr im Freizeitzentrum Neustift statt. Die Eintrittskarten sind ab 14. Oktober 2013 im Modegeschäft Gleirscher, Neustift Dorf 10 erhältlich.

Preis für Sitzkarte: 15,00 € Preis für Stehkarte: 12,00 €

Restkarten sind an der Abendkassa erhältlich. Unser Theaterwirt bietet ein spezielles Theaterballessen zum Preis von 13,00 € an. Dieses kann auf Wunsch ebenfalls beim Vorverkauf erworben werden.

Wir vom Theaterverein Neustift freuen uns schon auf zwei tolle Ballabende. Über den Inhalt der Balleinlagen können wir Euch noch nichts verraten aber ganz sicher werdet Ihr wieder viel zu Lachen haben.

29.09.2013

Theaterausflug

Bildtext

Unser heuriger Theaterausflug am 21. und 22. September 2013 hat uns an den Tegernsee geführt. Dort haben wir eine Schiffsrundfahrt gemacht und am Abend eine Aufführung vom Chiemgauer Volkstheater angesehen.

Den Abend ließen wir in geselliger Runde ausklingen und nach einer für manche recht kurzen Nacht, ging es am Sonntag an den Kochelsee. Dort haben wir uns das Freilichtmuseum Glentleiten angesehen und eine lustige Kegelpartie in einer original erhaltenen alten Kegelbahn gemacht. Nach einem gemütlichen Essen ging es dann wieder zurück nach Neustift.

38 Mitglieder bzw. Partner waren dabei und alle haben die zwei Tage in vollen Zügen genossen.

16.07.2013

Theaterwandertag

Bildtext

Am 07. Juli hat unser heuriger Theaterwandertag stattgefunden. Nachdem wir mit dem Taxi nach Seduck gefahren sind wanderten wir gemütlich zur Stöcklenalm und weiter bis zur Oberissalm. Nach dem "anstrengenden" Aufstieg mussten wir uns unbedingt stärken und kehrten auf der neuen Alm von Schiachern Georg ein. Dort wartete ein gutes Mittagessen auf uns, gekrönt von einem Dessert in Form von großen Pfannen Topfenschmarren.

Unser alter Theaterwirt "Maggi" Günther Magreiter hat uns bestens bedient. Am späteren Nachmittag marschierten wir wieder talwärts. Das Wetter war traumhaft, die Stimmung sowieso, alle teilnehmenden Mitglieder hatten einen schönen Tag.

Obfrau Barbara Ranalter

10.05.2013

Dankeschön

Bildtext

Mit der Nachmittagsvorstellung am 05. Mai 2013 fand die letzte Aufführung unseres Stückes "Handylust und Handyfrust oder zurück ins 18. Jahrhundert" statt.

Die Besucher der acht Aufführungen waren restlos begeistert und haben Tränen gelacht. Wir bedanken uns bei unserer Spielleiterin Barbara Hofer, die wieder voll ins Schwarze getroffen hat mit der Auswahl dieses lustigen und unterhaltsamen Stückes. Auch die Besetzung der Rollen ist ihr bestens gelungen. Neben unseren routinierten Spielern kamen auch vier junge Spieler und Spielerinnen zum Einsatz: Benjamen Vötter, Stefan Schönherr, Kaharina Ranalter und Anja Hofer in ihrer ersten Rolle.

Die Leistung und Spielfreude die unsere jungen Nachwuchstalente zeigten, haben uns große Freude gemacht. Gleiches gilt auch für Dominik Kaiser, der zum ersten Mal am Tonmischpult im Einsatz war und seine Feuertaufe mit Bravour bestanden hat.

Im heurigen Jahr spielen wir im Herbst kein neues Stück, weil wieder unser Theaterball stattfinden wird. Die Vorbereitungen für diese bereits legendäre Veranstaltung sind schon im Laufen und die Termine auf den 09. und 16. November 2013 festgelegt.

28.01.2013

Ehrungen

Bildtext

In Zuge der Vollversammlung für das Jahr 2012, welche am 19. Jänner im Hotel Hoferwirt stattfand, hat der Volksschauspielverein Neustift verdiente Mitglieder geehrt. Die Ehrungen wurden von Werner Kugler, Obmann des Theaterverbandes Tirol, und Herbert Pfurtscheller, Bezirksobmann des Theaterverbandes Tirol, überreicht.

Barbara Hofer und Hans Artho wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Eine besondere Ehrung, welche nur sehr selten vergeben wird, wurde Helmut Pedevilla überreicht. Er erhielt das Ehrenzeichen in Gold des Theaterverbandes Tirol für über 60 Jahre aktive Mitgliedschaft im Volksschauspielverein Neustift.





2012

21.12.2012

Dankeschön

Bildtext

Am 15.12.2012 fand die letzte Aufführungen von "Und morgen kommt der Papst" statt. Spielleiterin Margit Pedevilla bedankte sich bei ihren Spielern sowie dem gesamten Team hinter den Kulissen für die gute Zusammenarbeit. Das zahlreich erschienene Publikum amüsierte sich bei den insgesamt acht Aufführungen des Stückes köstlich und war begeistert. Wir bedanken uns bei Margit Pedevilla für ihren Einsatz, die gelungene Stückauswahl und die perfekte Besetzung der Rollen.

Das nächste Stück steht schon fest: "Handylust und Handyfrust" wird von Barbara Hofer einstudiert und kommt nach Ostern auf die Bühne. Die genauen Termine werden noch festgelegt.

21.12.2012

Nachmittagsvorstellung

Bildtext

Am 08.12.2012 fand die Nachmittagsaufführung von "Und morgen kommt der Papst" statt. Wir konnten dazu wieder ca. 20 Seniorinnen und Senioren des Vinzenzheims Neustift sowie Begleitpersonen begrüßen, die unserer Einladung zum kostenlosen Theaterbesuch gefolgt sind.

Obfrau Barbara Ranalter betont: "Wir freuen uns immer sehr, wenn wir unsere Seniorinnen und Senioren aus dem benachbarten Vinzenzheim bei unseren Nachmittagsaufführungen zu Gast haben. Damit möchten wir einen kleinen Beitrag leisten, ihnen die Möglichkeit zu geben, aktiv am Dorfleben teilzunehmen. Wir hoffen, dass wir mit unseren Aufführungen gemeinsamen Gesprächsstoff und Grund zum Lachen liefern können."

17.09.2012

Es wird bereits geprobt

Bildtext

Es wird bereits für die Aufführungen des neuen Theaterstückes „Und morgen kommt der Papst“ unter der Spielleitung von Margit Pedevilla geprobt. Die Premiere der Weihnachtskomödie in drei Akten findet am 09.11.2012 statt. Alle weiteren Termine und Informationen werden noch rechtzeitig bekanntgegeben. Hier eine kurze Inhaltsangabe...

Nur "beinahe" sind die Weihnachtsvorbereitungen im Hause Knapp abgeschlossen. Vater Hans muss noch beim Nachbarn die Weißtanne absägen, außerdem hat er kein Geschenk. Andrea will ihre kratzbürstige Arbeitskollegin mit ihrem stoffeligen Bruder verkuppeln, der Sohn stellt seine wesentlich ältere Freundin vor. Ob das wohl ein friedliches Fest wird?

17.09.2012

Dankeschön

Bildtext

Am 4. September fand die letzte Aufführung von "Pension Schöller" statt. Alle zehn Aufführungstermine waren gut besucht und die Zuschauer amüsierten sich köstlich über unsere Version des über 100 Jahre alten Bühnenklassikers.

Die Schauspieler gaben ihr Bestes, dieses schwierige Stück mit viel Wortwitz und Situationskomik, unter der Regie von Barbara Ranalter, perfekt auf die Bühne zu bringen. Das Team hinter der Bühne wurde bei diesem Stück auch voll gefordert, bei drei Bühnenbildern, häufigem Mikrofonwechsel und einer Ausstattung die Anfang 1900 darstellen sollte.

Die beiden Zusatztermine brachten eine schöne Summe ein, die wir gerne an die Familie der kleinen Viola Haas übergeben werden um weitere medizinische Behandlungen zu ermöglichen. Wir danken allen die bei unseren Aufführungen dabei waren und hoffen, dass Sie einen unterhaltsamen Theaterabend verbringen konnten.

17.07.2012

Nachwuchs

Bildtext

Wir gratulieren unserer Spielerin Sarah Eder und ihrem Marco Gleirscher zur Geburt der Zwillinge David und Jakob die am 25.05.2012 das Licht der Welt erblickten.

Wir wünschen der jungen Familie viel Freude und das Allerbeste für die Zukunft.

16.07.2012

Zwei zusätzliche Termine

Bildtext

Liebe Theaterfreunde,

wir spielen unser Theaterstück "Pension Schöller" diesen Sommer noch an zwei zusätzlichen Terminen:

18.08.2012 20:00 Uhr - Samstag

04.09.2012 20:00 Uhr - Dienstag

Die Einnahmen der Aufführung vom 18.08.2012 und die freiwilligen Spenden beider Termine kommen der kleinen Viola Haas, die an einer seltenen Muskel- und Gelenkserkrankung (Arthrogryposis multiplex congenita - AMC) leidet zugute. Wir möchten somit einen kleinen Beitrag leisten, damit die sehr kostspieligen Behandlungen für Viola finanziert werden können.

15.05.2012

Nachwuchs

Bildtext

Wir gratulieren unserem Spieler und Bühnenbauer Stefan Schönherr und seiner Katharina Siller zur Geburt ihres Sohnes David, der am 02.05.2012 das Licht der Welt erblickte.

Wir wünschen der jungen Familie viel Freude und das Allerbeste mit ihrem kleinen Sonnenschein.

14.05.2012

Hochzeit

Bildtext

Am 28. April 2012 haben für unseren Schriftführer Armin Margreiter und seine Maria die Hochzeitsglocken geläutet.

Die Beiden haben sich in der Pfarrkirche Fulpmes das "Ja" Wort gegeben und wir wünschen ihnen für ihre gemeinsame Zukunft das Allerbeste.

04.04.2012

Willkommen:

Bildtext

Liebe Theaterfreunde, wir freuen uns sehr Euch auf unserer neuen Homepage begrüßen zu dürfen!

Wir bemühen uns Euch stets auf dem Laufenden zu halten und so schnell wie möglich noch mehr interessante Informationen für Euch abrufbar zu machen!

Euer Theaterverein Neustift













Theaterzeit 8 Uhr

Informationen:

Zeit:

Abendvorstellung 20:00 Uhr
Saaleinlass ab 19:00 Uhr

Nachmittagsvorstellung 17:00 Uhr

Ort:

Freizeitzentrum Neustift
Saal: Franz - Senn

Kartenpreise:

Erwachsene € 9,-
Kinder 6-14 Jahre € 4,50
Kinder bis 6 Jahre gratis
Gutscheine erhältlich

Kartenvorverkauf:

Junge Mode Gleirscher
Neustift, Dorf 10
Mo-Fr 09:00-12:00 & 15:00-18:00
Sa 09:00-12:00
Tel.: +43 5226 2226

Saalplan:

 
  • Raiffeisen Neustift
  • Allianz Agentur
  • Raiffeisen Neustift
  • Allianz Agentur
  • Raiffeisen Neustift